Amt Elmshorn-Land

Das Landschaftsbild der Gemeinden wird geprägt von den Bauernhöfen mit ihren Äckern und Wiesen, Baum- und Rosenschulen, Reiterhöfen und den einzelnen Orten mit größeren und kleineren Gewerbebetrieben in der Marsch und auf der Geest.

Die Wege der Feldmark laden zum Wandern ein. Reizvolle Möglichkeiten dazu bieten unter anderem die Moore (Liether, Köllner, Klein Offensether und Ekholter Moor), das Eckerngehölz, das Elbufer (Eschschallen) oder das Hammoor.

Erwähnenswert sind die alte Backsteinkirche in Seester, die Lindenallee mit Teehaus des Gutes in Seestermühe, der Krückauyachthafen, das Vogelschutzgebiet auf der Insel Pagensand sowie der Göpelschauer in Seestermühe (Museum für landwirtschaftliche Geräte). Überragende Bedeutung hat das Liether Kalkgrubenareal als Naturdenkmal mit seinen Besonderheiten der Geologie, Flora und Fauna.

 

Amt

Das Amt Elmshorn-Land besteht seit der Ämtergründung in Schleswig-Holstein im Jahre 1948. Das Amtsgebiet umfasst 8.929 ha mit (Stand:31.03.2019) 13.068 Einwohnern (davon 6.586 Frauen und 6.482 Männer). Es liegt im Nordwesten des Kreises Pinneberg. Die amtsangehörigen Gemeinden sind rund um die Stadt Elmshorn gelegen. Die Stadt Elmshorn hat die Funktion eines Mittelzentrums. Mit der Stadt besteht eine Gebietsentwicklungsplanung, die sich in der Realisierungsphase befindet, so dass mit einem Anstieg auf über 13.000 Einwohner für den Amtsbereich zu rechnen ist.

 

Die Amtsverwaltung – das Rathaus der sieben Gemeinden – hat ihren Sitz in der Stadt Elmshorn in der Lornsenstraße 52.

 

 


Von dort aus werden die Verwaltungsaufgaben für die Gemeinden Klein Nordende, Klein Offenseth-Sparrieshoop, Kölln-Reisiek,  Seester, Raa-Besenbek, Seestermühe mit der Elbinsel Pagensand und Seeth-Ekholt wahrgenommen. Gleichzeitig obliegt der Amtsverwaltung auch die Haushalts- und Kassenführung für die Schulverbände Klein Nordende-Lieth und Seestermüher Marsch sowie für den Abwasserverband Raa.

Entscheidungsgremien für die Gemeinden sind die Gemeindevertretungen, für die Verbände die Verbandsversammlungen und für das Amt der Amtsausschuss, letzterer mit 15 Mitgliedern, der sich aus den Bürgermeisterinnen bzw. den Bürgermeistern der amtsangehörigen Gemeinden sowie den weiteren Vertreterinnen bzw. Vertretern der Gemeinde entsprechend ihrer Größe nach der Einwohnerzahl zusammensetzt.

Seit dem 01. Januar 2015 wird das Amt Elmshorn-Land, als erste Verwaltung im Kreis Pinneberg, hauptamtlich durch den Amtsdirektor Roland Reugels geleitet. Vorsitzender des Amtsausschusses ist  derzeit Thorsten Rockel, der die repräsentativen Aufgaben des Amtes wahrnimmt.

 

Lornsenstr 52
25335 Elmshorn

Telefon (04121) 2409 - 0
Telefax (04121) 2409 - 44

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.amt-elmshorn-land.de
Homepage: www.elmshorn-land.de